Shop zusammenstellen tricoma AG
Anleitungen Shopware 5
Anleitungen zu Shopware 5

Hier erfahren Sie alles zu Shopware 5

/modul.php?modul=tutorial&modulkat=bilder&ID=8&name=tut

Produkte in Shopware 5 als Topseller markieren

Inhaltsverzeichnis
  1. Was sind Topseller in Shopware 5?

  2. Topseller Konfiguration

  3. Pseudo-Verkäufe

  4. Caches / Performance

  5. Fehlerbehandlung

1. Was sind Topseller in Shopware 5?

Als Erstes sollten wir klären, was Topseller überhaupt sind und welchen Nutzen dies bringt.


  • Topseller sind Produkte die besonders häufig oder am meisten gekauft wurden
  • Der Kunde verknüpft diese Tatsache mit einer hohen Qualität des Produktes
  • Er wird diese Produkte also vermutlich eher kaufen


In Shopware 5 ist es nicht möglich einzelne Produkte von Hand über die Einstellungen als Topseller zu markieren, dies geschieht automatisch.
Um allerdings bestimmen zu können, ab wann ein Produkt ein Topseller Produkt ist, lässt sich dies in den Einstellungen konfigurieren.

2. Topseller Konfiguration

Um zu den Einstellungen zu kommen, folgen Sie den unten stehenden Anweisungen.
  1. Fahren Sie mit der Maus über den Reiter "Einstellungen" oben Links in der Mitte

  2. Klicken Sie dann auf "Grundeinstellungen" ein Fenster öffnet sich

  3. Klicken Sie nun mit der Maus in der rechten Baumstruktur auf den Ordner "Storefront" und klappen Sie diesen nach untenhin aus

  4. Klicken Sie jetzt auf "Topseller / Neuheiten". Rechts erscheint jetzt eine Übersicht

  5. Wichtig für die Topseller sind alle Eingabefelder bis auf das erste "Artikel als neu markieren Tage"

  • Stellen Sie "Artikel als Topseller markieren (Verkäufe)" auf ihren gewünschten Wert
    • Das ist die Anzahl die ein Produkt im bestimmten Zeitraum (sieht letzter Punkt) verkauft worden sein muss, um ein Topseller zu werden

  • Geben Sie bei "Anzahl Topseller für Charts" ihren gewünschten Wert ein
    • Die Zahl repräsentiert die Anzahl der Topseller Produkte die in der jeweiligen Kategorie angezeigt werden

  • Setzen Sie bei "Anzahl der Tage, die für die Topseller Generierung berücksichtigt werden" auf ihren gewünschten Wert
    • Hier legen Sie fest, nach wie vielen Tagen eine Bestellung nicht mehr in die Berechnung mit einfließt

Bild - Topseller Konfiguration

3. Pseudo-Verkäufe

Pseudo-Verkäufe sind eine Möglichkeit um einzelne Produkte zu manipulieren.
Wenn Sie sich erinnern, am Anfang hieß es, es gibt keine Möglichkeit ein Produkt als, Topseller zu deklarieren. Das stimmt so weit, es gibt keine Checkbox wo steht, als Topseller markieren.
Aber es gibt die Möglichkeit der sog. Pseudo-Verkäufe.

Wie Sie bereits gelernt haben, können Sie einstellen, ab wie vielen verkauften Exemplaren ein Produkt zu einem Topseller wird.
Durch Pseudo-Verkäufe haben Sie jetzt zusätzlich die Möglichkeit einem Produkt zu "sagen" wie oft es bereits verkauft wurde.
Sie fügen also "unechte", rein "virtuelle" Verkäufe hinzu.
Das führt dazu, dass ein Produkt, bei welchem die Verkaufszahl manipuliert wurde, plötzlich als Topseller markiert wird.

Im Folgenden erkläre ich Ihnen, wo und wie Sie die Pseudo-Verkäufe konfigurieren können:

  • Handelt es sich um ein bereits angelegtes Produkt, dann wählen Sie im Reiter oben Links, "Artikel" und dann "Übersicht"
  • Klicken Sie jetzt auf den "Stift" hinter dem Produkt, zu welchem Sie Pseudo-Verkäufe hinzufügen möchten
  • Es öffnet sich die gleiche Ansicht, als wenn Sie ein neues Produkt anlegen würden
  • Scrollen Sie nun nach unten bis zur Gruppierung "Einstellungen"
  • Dort suchen Sie nach "Pseudo-Verkäufen"
  • Hier können Sie nun die Anzahl der Pseudo-Verkäufe einstellen
    • Zum Beispiel: Ab 50 verkauften Expemplaren wird es als Topseller markiert, dann stellen Sie die Werte z. B. auf 55 

Bevor diese Einstellungen jedoch einwandfrei funktionieren, müssen noch einige Schritte vollzogen werden.
Was das ist, lernen Sie im nächsten Kapitel.  


Bild -  Pseudo-Verkäufe /  Produkte manipulieren

4. Caches / Performance 

Bei den Pseudoverkäufen gibt es kleines Problem, welches sich aber zum Glück leicht beheben lässt.
Merken Sie sich folgendes:
  • Wenn Sie an Pseudo-Verkäufen, Werte ändern, müssen Sie den Topseller Index neu aufbauen.

Wie das geht, erkläre ich Ihnen jetzt. Folgen Sie einfach den Anweisungen:
  • Fahren Sie mit der Maus über den Reiter "Einstellungen"
  • Dann auf "Caches / Performance"
  • Anschließend klicken Sie im sich öffnenden Dialog auf "Caches / Performance". Ein neues Fenster öffnet sich
  • Klicken Sie nun auf den Reiter "Einstellungen"
  • Danach in der linken Baumstruktur unter Marketing auf Topseller. Rechts erscheint nun eine Übersicht
  • Klicken Sie nun auf den blauen Button mit der Aufschrift "Index neu aufbauen"
  • Öffnen Sie nun Ihr Demoshop-Frontend (url ohne /backend/) und prüfen Sie, ob alles funktioniert hat

Bild - Caches / Performance

5. Fehlerbehandlung

Achtung:
Wenn bei ihrem Produkt auf dem Frontend nichts angezeigt wird, kann das daran liegen, dass Ihr Template keine Topseller Markierung unterstützt.
Prüfen Sie also, ob Ihr benutztes Template Topseller Markierungen unterstützt.
Dazu tun Sie folgendes:
  • Fahren Sie im Hauptbildschirm mit der Maus über den Reiter "Einstellungen"
  • Klicken Sie nun auf "Theme Manager"
  • Nun klicken Sie mit der Maus auf Ihr aktives Template. Welches das ist, sehen Sie an der "Aktiv" Markierung
  • Haben Sie das getan, klicken Sie nun in der rechten unteren Ecke auf den Button "Theme konfigurieren". Ein weiteres Fenster öffnet sich
  • Klicken Sie im Reiter auf "Farb-Konfiguration"
  • Klicken Sie nun auf den unteren Reiter "Tabellen & Badges"
  • Suchen Sie nun in der Gruppierung "Badges & Hinweise" nach dem Wort "Topseller"
  • Sollte es jedoch vorhanden sein, prüfen Sie die Farben. Nicht dass es weiße Schrift mit weißem Hintergrund oder ähnliches ist
  • Sollten Sie es nicht finden, so können Sie davon ausgehen, dass ihr aktuelles Template keine Topseller Markierung unterstützt
    • Das bedeutet nicht, dass Sie keine Topseller in Ihrem Shop anzeigen lassen können!
    • Dies geht z.B. über das Element Artikel-Slider mit der Einstellung "Topseller"
    • Bloß die Produkte selbst haben keine Markierung wie zum Beispiel "NEU" bei kürzlich hinzugefügten Artikeln

Bild - Fehlerbehandlung
Sven Büttner
Sven Büttner
Link für externe Aufrufe: https://tricoma.de/modul.php?modul=tricoma&modulkat=tutlink&ID=8
© 2020 tricoma solutions